Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Sonntag, 30. November 2014

SCHÖNEN ERSTEN ADVENT!!!


Weihnachtszeit... 
Kekse backen, Wünsche erfüllen, Lichter anzünden, 
dem Knistern des Kaminfeuers lauschen, Schneemänner bauen, 
die Stille genießen, ein lang vermisstes Buch lesen, faul sein, feiern... glücklich sein!
(Reinhard Becker)



Liebe Lesefreunde!
Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent 
und eine wunderbare, hoffentlich besinnliche Vorweihnachtszeit.
Nehmt euch Zeit für ein gutes Buch und genießt diese wunderschöne Zeit im Jahr!


Ganz liebe Adventsgrüße
aus dem schon sehr weihnachtlichen Marburg!
Euer Lesefuchs


Freitag, 28. November 2014

ARNO STROBEL: Der Sarg [Rezension]

Die nächste Etappe!!! Das Jahresziel in meiner Lese-Challenge ist fast erreicht. Denn »Der Sarg« ist die Nummer 19 auf meiner Liste. Fehlt also nur noch eins....   :-)

(Bildquelle: Verlagsbild Fischer Verlage)

Genre:

Psychothriller

Kurzbeschreibung:

"»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.

Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen …
"   
(Quelle: Klappentext Fischer Verlage)


Taschenbuch, 384 Seiten
Preis: 9,99 €
Erschienen bei Fischer Verlage.
Erhältlich als:
- Taschenbuch
- eBook
- gekürzte Hörbuchfassung (CD)
- ungekürzte Hörbuchfassung (Download)

Über den Autor:

Pressefoto: © HP Merten Fotodesign
Auf seiner Homepage schreibt Arno Strobel:
»Geboren bin ich am 18.08.1962 in Saarlouis, der "heimlichen Hauptstadt des Saarlandes".
Die "normalen" Stationen habe ich, wie es bei mir üblich ist, nicht in der "normalen" Reihenfolge absolviert. Erst kam (Haupt-)Schule und Ausbildung in einem handwerklichen Beruf, dann Bundeswehr und zwei Jahre Berufserfahrung und dann erst Mittlere Reife, Abi und schließlich ein Studium im FB Versorgungstechnik.


Fertig? Oh nein!! Denn jetzt merkte ich, dass ich eigentlich ein Faible für den IT-Bereich habe. Also weiter im Text. Studiumaufbau IT, Programmieren und Netztwerktechnik, dann selbständig im Bereich IT-Unternehmens-beratung. Ah, nun also am Ziel ...!?
Na ja, fast! Der letzte Schritt meines bisherigen beruflichen Werdeganges war schließlich der zu einer großen deutschen Bank in Luxembourg, wo ich seitdem im IT-Bereich tätig bin.

Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Zusammen leben wir in einem gemütlichen Häuschen in der Nähe von Deutschlands ältester Stadt Trier.«  
(Quelle: Autoren-Homepage)

Weitere interessante Infos finden sich auf der Homepage des Autors.

Lese- & Hörproben:

Die Leseprobe auf der Homepage der Fischer Verlage findet ihr HIER.
Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.


Interview:

Arno Strobel im Interview über die Arbeit an »Der Sarg«, seine ureigensten Ängste und ein paar seiner weiteren Projekte:




Mein Fazit:

Starker Tobak... Dieser Thriller geht an die Nerven...
Arno Strobel packt noch mal eins drauf! Wer bereits die drei vorherigen Psychothriller aus der Feder Arno Strobels gelesen hat, der weiß, dass der Autor um deutliche Bilder und drastische Beschreibungen nicht verlegen ist. Dennoch legt er in »Der Sarg« nochmal einen Gang zu.
Nach meinem Gefühl jedenfalls der nervenaufreibendste Strobel (von den ersten vieren). Das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass Arno Strobel hier nicht nur mit seinen ureigensten Ängsten -wie er selbst im Video-Interview sagt- "spielt", sondern mit den Urängsten (fast) jedes Menschen....

Sonntag, 23. November 2014

STEFFEN JACOBSEN: Trophäe [Rezension]

Langsam geht es in den Endspurt. Wieder eine Etappe für meine Lese-Challenge  erledigt! Die Nummer 18 immerhin, vielleicht schaff ich das Jahresziel ja doch noch...   :-)


(Bildquelle: Verlagsbild Heyne Verlag)

Genre:

Thriller

Kurzbeschreibung:

"Grausam und perfide - dieses Buch werden sie nicht so schnell vergessen!
Elisabeth Caspersen, steinreiche Erbin eines dänischen Industrieimperiums, findet im Tresor ihres verstorbenen Vaters einen Film, der eine grauenvolle Menschenjagd zeigt. Einer der im Film zu sehenden Jäger hat unverkennbare Ähnlichkeit mit Elisabeths Vater. 
Um der Sache nachzugehen, heuert sie Michael Sander an, einen exklusiven Privatdetektiv, der auf brisante Fälle spezialisiert ist. Als Sander sich auf die Suche nach der Identität der Opfer macht, stößt er auf eine perfide Welt aus Gewalt und Größenwahn, in der er bald selbst zum Gejagten wird."   
(Quelle: Verlagstext Heyne Verlag)

eBook - Kindle Edition, 544 Seiten
Preis: 8,99 € (eBook)
Erschienen im Heyne Verlag.
Erhältlich als:
- Taschenbuch
- eBook

Über den Autor:

"Steffen Jacobsen, 1956 geboren, ist Chirurg und Autor. Seine Bücher sind unter anderem in den USA, England und Italien erschienen. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und lebt in Kopenhagen."  
(Quelle: Autoren-Info Heyne Verlag)

Leseprobe:

Die Leseprobe auf der Homepage des Heyne Verlags findet ihr HIER.

Mein Fazit:

Ein völlig unerwartetes Highlight aus dem hohen Norden.
Noch nie hatte ich von dem Autor gehört -es ist wohl bereits sein zweites Buch- und ich war darum auch ein wenig überrascht, als mich die Rezensionsanfrage des Verlages erreichte. Doch sowohl die Buchbeschreibung als auch die Covergestaltung haben mich sofort interessiert, weshalb ich das Buch ganz fix noch mal eben so in meiner "Jahresplanung" dazwischen geschoben habe. 
Was soll ich sagen? Ich habe es keineswegs bereut...  

Freitag, 14. November 2014

STEPHAN LUDWIG: Zorn - Wie sie töten [Rezension]

Und wieder ein Stück weiter bei meiner "Lese-Challenge". Der ZORN ist die Nummer 17 auf meiner Liste....   :-)


(Bildquelle: Fischer Verlage)

Genre:

Thriller / Krimi


Kurzbeschreibung:

"»ICH WILL ZUSEHEN, WIE SIE STERBEN.«
Hauptkommissar Claudius Zorn und der dicke Schröder in tödlicher Gefahr!

In einer Winternacht wird ein Mensch vor die S-Bahn gestoßen. Niemand beobachtet den Mord, die Polizei geht von Selbstmord aus. Auch Hauptkommissar Claudius Zorn schenkt dem Vorfall keine Beachtung. Er ist damit beschäftigt, seinen ehemaligen Kollegen Schröder zu überreden, wieder sein Partner zu werden. 

Was jedoch weder Zorn noch Schröder ahnen: Der Täter ist ganz in ihrer Nähe. Und hat eine Reihe neuer Opfer im Visier. Menschen, die den beiden Ermittlern nahestehen …

Der vierte Fall für Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder.
"
(Quelle: Verlagstext Fischer Verlage)


Taschenbuch
416 Seiten, Preis: 9,99 €
Erschienen bei Fischer Verlage.

Über den Autor:

"Stephan Ludwig, Jahrgang 1965, arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Gaststättenbetreiber. Er lebt in Halle und hat sich als Rundfunkproduzent einen Namen gemacht. Beim Schreiben arbeitet er genau wie im Tonstudio: aus dem Bauch heraus. Krimis zu schreiben ist für ihn ein Glücksfall, dabei stellt er seine Ermittler Zorn und Schröder gerne vor echte Herausforderungen.

Weitere Infos über Stephan Ludwig findet ihr übrigens auch in meinem Interview mit dem Autor: HIER
  

Mein Fazit:

Kurz gesagt: Der beste ZORN ever...
So könnte man es in aller Kürze zusammenfassen. Die Bücher der ZORN-Reihe haben mir bisher alle gefallen. Ich finde aber, mit seinem aktuellen Titel »Zorn - Wie sie töten«, dem vierten Fall für Zorn und Schröder hat sich Autor Stephan Ludwig nun tatsächlich selbst übertroffen.

Montag, 10. November 2014

GILLIAN FLYNN: Gone Girl [Hörbuch-Rezension]

Gott sei Dank, endlich fertig... :-(
Aber wenigstens ein weiterer Step für meine Lese-Challenges! Die No. 13 in der Hörbuch-Challenge und sogar bereits No. 16 in der großen Challenge...  
 :-)

(Bildquelle: Random House Audio)

Genre:

Thriller


Kurzbeschreibung:


"On a warm summer morning in North Carthage, Missouri, it is Nick and Amy Dunne’s fifth wedding anniversary.

Presents are being wrapped and reservations are being made when Nick’s clever and beautiful wife disappears from their rented McMansion on the Mississippi River. Husband-of-the-Year Nick isn’t doing himself any favors with cringe-worthy daydreams about the slope and shape of his wife’s head, but passages from Amy's diary reveal the alpha-girl perfectionist could have put anyone dangerously on edge.

Under mounting pressure from the police and the media—as well as Amy’s fiercely doting parents—the town golden boy parades an endless series of lies, deceits, and inappropriate behavior. Nick is oddly evasive, and he’s definitely bitter—but is he really a killer?" 
(Quelle: Verlagstext Random House Audio)

Verlagsinfo zur deutschen Ausgabe »Gone Girl - Das Perfekte Opfer«:
"„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?"
(Quelle: Verlagstext Fischer Verlage)

Ungekürzte, englische Hörbuchfassung
Sprecher: Julia Whelan & Kirby Heyborne
Laufzeit: 19h 11min
Erschienen bei Random House Audio
Erhältlich als:
- gebundene Ausgabe
- Taschenbuch
- ungekürzte Hörbuchfassung (CD & Download)
- eBook

Die deutsche Ausgabe ist unter dem Titel »Gone Girl - Das perfekte Opfer« erschienen.

Über die Autorin:

"Gillian Flynn wuchs in Kansas City, Missouri, auf. Nach College und Universitäts-Studium in Kansas und Chicago zog es sie nach Kalifornien, anschließend nach New York. Sie war zehn Jahre lang die leitende TV-Kritikerin von ›Entertainment Weekly‹. Im Jahre 2006 erschien ihr erster Roman ›Cry Baby‹, 2009 folgte der zweite Roman ›Finstere Orte‹. Im Juli 2012 erschien schließlich ihr dritter Roman ›Gone Girl‹ und löste ein riesiges Medienspektakel aus. Das Buch stand monatelang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und wurde mehr als 10 Millionen mal weltweit verkauft. David Fincher hat den Roman prominent mit Ben Affleck und Rosamund Pike in den Hauptrollen verfilmt. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Chicago."
(Quelle: Autoren-Info Fischer Verlage)

Hör - & Leseprobe:

Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.
Die Hörprobe bei Random House Audio findet ihr HIER.


Buch-Trailer:




Mein Fazit:

Lang... langatmig... langweilig...
Eins vorweg... Ich denke, »Gone Girl« ist eine absolute Geschmackssache. Es ist sicher eines dieser Bücher, die die Leserschaft spalten. Entweder ist man als Leser total begeistert, oder aber völlig enttäuscht. Leider gehöre ich zur letzten Kategorie und habe mich nun wirklich über Monate (Ende Juli habe ich mir dem Hören begonnen) durch dieses Buch gekämpft. Immer mit dem Ehrgeiz es endlich doch fertig zu hören und immer mit dem Gedanken, dass es ja vielleicht irgendwann doch noch mal richtig spannend werden muss. 

Mittwoch, 5. November 2014

ROBERT LUDLUM: The Hades Factor [Hörbuch-Rezension]


Aus meiner Reihe:
   >> Fundstücke aus dem Archiv <<

 
(Verlagsbild: Macmillan/Audio Renaissance)

Genre:

Thriller

Kurzbeschreibung:

"A homeless man in Boston, an Army major in California, and a teenage girl in Atlanta all die suddenly and painfully—each a victim of a hitherto unknown, fast-acting viral agent. Col. Jonathon Smith, a combat doctor attached to the United States Army Research Institute of Infectious Disease assigned to investigate the virus, is first warned off by a shadowy FBI contact, then barely survives an attempt on his life.
Not knowing where to turn or whom to trust, Smith assembles a private team to aid his search for the truth behind the deadly virus—a quest that leads them to the darkest corners of the world. Written by Robert Ludlum with acclaimed suspense writer Gayle Lynds, Robert Ludlum’s The Hades Factor will thrill and delight his legions of fans."
(Quelle: Verlagstext Macmillan Audio)


Klappentext zur dt. Ausgabe »Der Hades Faktor«:
"Drei Menschen werden Opfer eines unbekannten Virus. Als auch die Molekularbiologin Dr. Sophia Russel daran stirbt, glaubt Colonel Smith nicht mehr an einen Unfall. Er kommt den teuflischen Machenschaften eines Pharmagiganten auf die Spur."
(Quelle: Verlagstext Heyne - Random House)

Dt. Fassung
(Verlagsbild: Heyne)
Ungekürzte, englische Hörbuchfassung
Sprecher: Michael Prichards (Paul Micheal)(*)
Laufzeit: 15h 33min
Erhältlich als:
- Taschenbuch
- ungekürzte Hörbuchfassung
- gekürzte Hörbuchfassung
- eBook

In der deutschen Fassung erhältlich unter dem Titel: Der Hades Faktor

Über den Autor:

"Robert Ludlum [Autor] erreichte mit seinen Romanen, die in mehr als 30 Sprachen übersetzt wurden, weltweit eine Auflage von über 300 Millionen Exemplaren. Robert Ludlum verstarb im März 2001. Die Romane aus seinem Nachlass erscheinen bei Heyne.

Gayle Lynds [Zusammenarbeit] ist in Nebraska geboren und wuchs in Iowa auf. Ihre preisgekrönten Spionage-Bestseller sind in zwanzig Sprachen übersetzt. Des weiteren war sie als Co-Autorin von Robert Ludlum tätig. Sie lebt mit ihren Kindern in Südkalifornien."
(Quelle: Autoren-Info Heyne - Random House)

Hörprobe:

Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.

Mein Fazit:

Achtung: Gesundheitsschädlich!!!.... Denn...
...Schlafentzug ist Programm! Den iPod weglegen?!? NO WAY!!!