Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Freitag, 10. Mai 2013

TESS GERRITSEN: The silent Girl • Rizzoli & Isles Book 9 • (dt.: Grabesstille) [Hörbuch-Rezension]


Auch dieser Titel ist wieder Teil der Lese-Challenge "SUB-ABBAU 2013"
Mit "The silent Girl" habe ich nun schon die No. 9 erfüllt... Und zwar in doppelter Hinsicht: Buch 9 in Gerritsen´s »Rizzoli & Isles«-Reihe und Nummer 9 in der Lesechallenge!   :-)


(Bildquelle: Brilliance Audio)

Genre:

Thriller


Kurzbeschreibung:

"In the murky shadows of an alley lies a female’s severed hand. On the tenement rooftop above is the corpse belonging to that hand, a red-haired woman dressed all in black, the body nearly decapitated. Two strands of silver hair — not human — cling to her body. They are Rizzoli’s only clues, but they’re enough for her and medical examiner Maura Isles to make a startling discovery: This violent death had a chilling prequel. Nineteen years earlier, a horrifying murder-suicide in a Chinatown restaurant left five people dead. One woman connected to that massacre is still alive: a mysterious martial arts master who knows a secret she dares not tell, a secret that lives and breathes in the shadows of Chinatown. A secret that may not even be human. Now she’s the target of someone, or something, deeply and relentlessly evil. Cracking a crime resonating with bone-chilling echoes of an ancient Chinese legend, Rizzoli and Isles must outwit an unseen enemy with centuries of cunning — and a swift, avenging blade."
(Quelle: Verlagstext Brilliance Audio)


Verlagsinfo zur dt. Ausgabe »Grabesstille«:
"Wohliger Schauer oder nackte Angst? Was, wenn die Geistergeschichten Ihrer Kindheit wahr würden? Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem kleinen Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als neunzehn Jahre später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem antiken chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wiederaufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben..."
(Quelle: Verlagstext Random House Verlagsgruppe)
Deutsche Fassung
(Bildquelle: Random House)

Ungekürzte, englische Hörbuchfassung
Sprecherin: Tanya Eby
Laufzeit: 10h 05min
Erschienen bei Brilliance Audio
Erhältlich als:
- gebundene Ausgabe
- Taschenbuch
- ungekürzte Hörbuchfassung (CD-Rom & Download)
- gekürzte Hörbuchfassung (CD & Download)
- eBook

In der deutschen Fassung erhältlich unter dem Titel: Grabesstille

Über die Autorin:

Die chinesischstämmige Autorin Tess Gerritsen wurde am 12. Juni 1953 in San Diego, Kalifornien geboren. An der University of California in San Francisco absolvierte sie ihre medizinische Ausbildung, arbeitete dann später in Honolulu, Hawaii als Internistin.
Während der Elternpause kehrte sie zurück zum Schreiben, ihrer Leidenschaft aus der Jugend. Schon bald feierte sie die ersten Erfolge, gewann mit einer Kurzgeschichte den ersten Preis eines Wettbewerbs des Honululu Magazine. Ihren ersten Roman brachte sie 1987 in die Buchhandlungen, weitere folgten. 
Zunächst im Genre "Romantic Suspence" mit eher mäßigem Erfolg vertreten, verlegte sie sich später auf Medizin-Thriller. Mit »Die Chirurgin« (OT: The Surgeon) veröffentlichte sie 2001 den ersten Titel ihrer erfolgreichen »Rizzoli & Isles«-Reihe und erlangte damit gleichzeitig auch ihren internationalen Durchbruch. 
Nach den vielversprechenden Veröffentlichungen ihrer ersten medizinischen Thriller, hängte die erfolgreiche Ärztin die Medizin endgültig an den Nagel und widmet sich seitdem voll und ganz dem Schreiben. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie - ihrem Mann und ihren zwei Söhnen - in Maine. 


Weitere interessante Infos finden sich auf den Homepages der Autorin:
Deutsche Homepage
Englische Homepage (official)

Hörprobe:

Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.
Zur Hörprobe der deutschen Ausgabe »Grabesstille« bei audible: HIER 

Mein Fazit:

Ein super Gerritsen! Vielleicht ihr bester?!?
Was soll ich sagen? Zunächst mal: Ich hatte einfach Spaß!!! 
Mit »The silent Girl« ist Tess Gerritsen mal wieder ein ganz großer Wurf gelungen. Ich gebe zu, ich bin ohnehin Fan der »Rizzoli & Isles"-Reihe. Vielleicht gerade deswegen aber auch besonders kritisch...?
Und eben deshalb kann ich sagen; mit Gerritsen´s "Number 9" bin ich sehr zufrieden. Nun sind die ersten acht schon eine ganze Weile her und darum die Erinnerung bereits ein bisschen verschwommen. Doch ich glaube, mit »The silent Girl« habe ich meinen Favoriten der Reihe gefunden. Bisher haben mir alle »Rizzoli & Isles«-Novels gut gefallen, wenn auch der eine Titel mehr, der andere etwas weniger. 

Mit dem neunten Buch der Reihe hat die Autorin in meinen Augen wieder einmal zur vollsten Zufriedenheit abgeliefert. Das mag vielleicht auch ein klein wenig mit der darin verwobenen Thematik zu tun haben, greift die Autorin doch "erstmals die Geschichten und Mythen auf, die ihre chinesische Mutter ihr früher erzählte". (Zitat: Random House
Möglicherweise ist es genau dieser persönliche Bezug, der den Leser das Herzblut spüren lässt, mit dem die Autorin ihr Buch »The silent Girl« verfasst hat.

Gerritsen erzählt ihre Story gewohnt spannend, das Buch weist keine unnötigen Längen auf. Die Handlung ist gut aufgebaut, kommt schnell in Fahrt und auch der persönliche Bezug zu den einzelnen Protagonisten kommt wie immer nicht zu kurz. Rasant führt die Autorin den Leser durch die Wirrungen ihrer Story, führt ihn dabei aber auch immer wieder in die Irre, nur um ihn in der nächsten Sekunde durch eine wieder völlig unerwartete Wendung erneut zu überraschen. Dabei wird es fast ein bisschen mystisch, eignet sich der Stoff alter chinesischer Geschichten und Legenden doch hervorragend dafür, eine beinahe unwirkliche Geschichte zu schaffen. Obwohl das Ganze zeitweise schon fast eher an einen Mystery-Thriller grenzt, gibt es aber doch schlussendlich für alles eine nachvollziehbar glaubhafte Erklärung. So bleibt der Leser am Ende nicht mit einem Gefühl des Übernatürlichen und Unerklärbaren zurück, wie im eigentlichen Mystery-Genre sonst so oft üblich. Und trotzdem, ich finde, dieser kleine "Beinahe-Ausflug" in die Mystery-Gefilde ist Tess Gerritsen wirklich gelungen, hat ihrem Buch bzw. ihrer »Rizzoli & Isles«-Reihe gut getan und ihr ein äußerst lesenswertes Werk hinzugefügt.  


Ohnehin spannend von Anfang bis Ende, fiel es mir aber vor allem in den letzten etwa 2 bis 3 Stunden immer schwerer, den iPod wegzulegen.

Das i-Tüpfelchen auf dem Ganzen ist sicherlich die - wie schon aus einigen vorhergehenden Titeln der Reihe bekannt - gewohnt gute Lesung von Tanya Eby (englische Titel). Durch ihre gekonnte Lesung gelingt es ihr, die von der Autorin geschaffene, ohnehin schon mystische Stimmung noch "geisterhafter" wirken zu lassen und so eine unglaubliche Spannung im "hörenden Leser" zu erzeugen!
Mit unglaublicher stimmlicher Vielfalt gibt sie darüber hinaus jedem der Protagonisten eine Stimme und Charakter, macht es dem Hörer leicht, den verschiedenen Wechseln von Szenen und Personen zu folgen. Tess Gerritsen und Tanya Eby - eine äußerst erfolgreiche Kombi! 

FAZIT:
Unglaublich spannend erzählt von Tess Gerritsen und rasant und variantenreich umgesetzt von Tanya Eby! 
Ein fast mystischer Rizzoli & Isles - vielleicht Gerritsen´s Bester?!?
*4½ Sterne*


Die komplette »Rizzoli & Isles«-Reihe:

Wer die Thriller um die toughe Jane Rizzoli, Detective des Boston PD und ihre brilliante Kollegin, Chef-Pathologin Maura Isles noch nicht kennt und nun neugierig geworden ist, der sollte vorne anfangen. Hier die komplette Reihe in chronologischer Abfolge:
  • Die Chirurgin  The Surgeon
  • Der Meister  The Apprentice
  • Todsünde  The Sinner
  • Schwesternmord  Body Double
  • Scheintod  Vanish
  • Blutmale  The Mephisto Club
  • Grabkammer  The Keepsake (US) / Keeping the Dead (UK)
  • Totengrund  Ice cold (US) / The Killing Place (UK)
  • Grabesstille  The silent Girl
  • Abendruh  Last to die

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen