Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Sonntag, 16. Dezember 2012

Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher (Hörbuch-Rezension)


Aus meiner Reihe:
   >> Fundstücke aus dem Archiv <<



(ungekürzte Fassung nur exklusiv im Download erhältlich)

Genre:

Psychothriller


Kurzbeschreibung:

"Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den ›Seelenbrecher‹ nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Verzweifelt versuchen die Eingeschlossenen einander zu schützen – doch in der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt ..."
(Quelle: Autoren-Webseite)

Ungekürzte Hörbuchfassung
Sprecher: Sebastian Fitzek & Simon Jäger
Laufzeit: 7h 17min
Erschienen bei audible.de
Auch erhältlich als:
- Taschenbuch
- gekürzte Hörbuchfassung (CD & Download)
- eBook

Über den Autor:

"Sebastian Fitzek, Jahrgang 1971, arbeitet seit dem Studium der Rechtswissenschaften in der Medienbranche. Er lebt in Berlin und ist dort in der Programmdirektion des Radiosenders 104.6 RTL tätig. Sein Thrillerdebüt "Die Therapie" erklomm als Überraschungserfolg die Bestsellerlisten, gefolgt von weiteren sehr erfolgreichen, Gänsehaut verursachenden Psychothrillern." Mittlerweile hat Sebastian Fitzek zahlreiche weitere, erfolgreiche Bestseller veröffentlicht.
(Quelle: audible.de)

Über den Sprecher:

"Der Schauspieler Simon Jäger, geboren 1972 in Berlin, ist neben seiner Arbeit als Dialogregisseur und Autor vor allem als Synchronsprecher tätig. Er ist die deutsche Synchronstimme von Josh Hartnett, Heath Ledger und Matt Damon. Durch seine Lesungen von John Katzenbach und Sebastian Fitzek hat er sich einen festen Platz bei den Fans von Psychothrillern erobert."
(Quelle: audible.de)

Trailer zum Hörbuch:


Trailer bei audible.de ansehen - HIER
Hörprobe - HIER

Trailer zum Buch:


Trailer bei SebastianFitzek.de ansehen - HIER
Leseprobe - HIER

Mein Fazit:

Ein klassischer Fitzek.... mit kleinen Schwächen...


Der Seelenbrecher...
...bedrohlich ...düster ...bedrückend ...spannend ...undurchsichtig!
Dieses Buch hat von allem was. Von Grund auf erst mal ein Fitzek, wie man ihn kennt. Trotzdem hat er diesmal auch seine Schwächen.
Die Story ist an sich zunächst faszinierend. Die düstere Stimmung die Fitzek wieder einmal schafft wie kein anderer, lässt den Leser (oder Hörer) frösteln. Während des gesamten Buches umgibt ihn diese leicht unheimliche Stimmung, eine drückende Finsternis und ein leichter Hauch von Wahnsinn kriecht dem Leser fortwährend durch Mark und Bein. Auf jeden Fall kein Hörerlebnis für schwache Nerven und zart besaitete Gemüter!
Die Handlung jedoch fällt dagegen, obwohl äußerst interessant und wie gewohnt spannend, trotzdem ein wenig ab. Natürlich gibt es auch in diesem Fitzek die unerwarteten Momente, die überraschenden Wendungen und das wie immer nicht zu knapp und bis zur letzten Sekunde. Trotz allem scheint die Handlung stellenweise doch sehr undurchsichtig. Manchmal übereilt, fast ein wenig „zusammengeschustert“ und an den Haaren herbeigezogen. Gerade das Ende vermag den Leser irgendwie nicht richtig zufrieden zu stellen. Undurchsichtige Erklärungen, welche doch trotzdem noch die eine oder andere Frage offen lassen. Gab es da vielleicht eine Abgabe-Deadline einzuhalten???
Na ja, trotzdem ein Buch das fesselt bis zum Schluss, denn was der Story diesmal ein kleines bisschen fehlt, macht Fitzek durchaus mit Spannung und Atmosphäre wieder wett.
Sein Übriges tut natürlich ein weiteres Mal Simon Jäger dazu. Keiner weiß wie er, die von Fitzek geschaffene Stimmung so aufzugreifen und spürbar zu machen. Wieder einmal grandios gelesen!
Apropos Sprecher.... den Gastauftritt des Autors selbst fand ich übrigens eine gelungene Sache.
Alles in allem also wieder einmal ein gutes Buch des bewährten Fitzek-Jäger-Duos. Trotz des leichten Punktabzugs für die Handlung!
FAZIT:
Nicht so ein Kracher wie die vorherigen, aber auf jeden Fall hörenswert!
Knappe *4 Sterne* (eher 3,75)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen